Zum Inhalt wechseln

Windatlas Baden-Württemberg

Bild

Windatlas Baden-Württemberg

Die Karte zeigt beispielhaft die Ergebnisse der mittleren gekappten Windleistungsdichte in einer Höhe von 160 m über Grund.

mehr

Der Windenergie bieten sich in Baden-Württemberg auch zukünftig weitere Ausbaumöglichkeiten. Waren in 2010 in Baden-Württemberg 353 Anlagen mit einer Leistung von 462 MW installiert, so stieg die Anzahl bis Ende 2018 auf 720 mit einer installierten Gesamtleistung von 1.534 MW an. Die Stromgestehungskosten von Onshore-WEA lagen im Jahr 2018 zwischen vier und acht €Cent/kWh. Die Windenergie trägt zudem erheblich zur Reduzierung von Treibhausgasen bei.

Aus diesem Grund ist ein Planungswerkzeug für den weiteren Ausbau von besonderer Bedeutung. Der Windatlas wurde im Mai 2019 durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft veröffentlicht und ersetzt den Windatlas aus dem Jahr 2011. Er wurde durch die Firma AL-PRO GmbH & Co. KG im Auftrag des Umweltministeriums erstellt. Die Erarbeitung wurde durch den Fachbeirat Windkartierung begleitet.

Er bietet eine umfassende Datengrundlage, um die Planungen von Windkraftanlagen mit einer verbesserten Informationsgrundlage zu unterstützen. Über die Kartendarstellung können Flächen gefunden werden, die aufgrund ihres Windpotenzials für den Bau von Windkraftanlagen geeignet sind. Im Fall einer konkreten Planung wird darüber hinaus i.d.R. ein standortspezifisches Gutachten durch einen akkreditierten Sachverständigen erstellt.

Die Berechnungen wurden für die Höhen 140 m, 160 m, 180 m und 200 m über Grund durchgeführt. Da der Windatlas von 2011 auf eine Höhe von 100 m bezogen war, wurde auch diese Höhe als Bezugshöhe berücksichtigt.

Weitere Details können dem Bericht Windatlas 2019 entnommen werden.

Im Jahr 2011 wurde durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft die erste Fassung des Windatlas Baden-Württemberg herausgegeben. Ziel des Windatlas von 2011 war die Verbesserung der Datengrundlage zur Identifikation geeigneter Flächen und Standorte für die Windenergienutzung in Baden-Württemberg.
mehr
Der Windatlas Baden-Württemberg basiert auf der Kopplung eines Geländemodells mit einem zweistufigen Strömungsmodell zur Simulation der Windverhältnisse. Als Eingangsdaten wurden ein digitales Höhenmodell mit der Rasterweite 30 m x 30 m für Baden-Württemberg und die angrenzenden Regionen sowie ein Datensatz zur Bodenbedeckung in gleicher Auflösung verwendet. Als wichtige Parameter der Bodenbedeckung...
mehr
Für den Windatlas wurden zahlreiche Kenngrößen in verschiedenen Berechnungshöhen ermittelt. Als Berechnungshöhen wurden in Anlehnung an den Windatlas von 2011 die Höhenlage 100 m sowie Höhenlagen berechnet, die für die Planung aktuell auf dem Markt befindlicher und in naher Zukunft erwarteter Anlagen relevant sind. Hierzu wurden die Höhenlagen 140 m, 160 m, 180 m und 200 m ausgewählt. Im Energieatlas...
mehr
Basierend auf den jüngsten Zubauten an Windenergieanlagen in Baden-Württemberg wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) drei Referenzanlagen zur Berechnung des mittleren Jahresertrags je Rasterpunkt ausgewählt. Die technischen Daten werden im Folgenden kurz dargestellt.
mehr

 

Bildnachweis: leskas/123rf.com, Carsten Albrecht/AL-PRO GmbH