Zum Inhalt wechseln

Solarenergie in Baden-Württemberg

Die Photovoltaik hat in Baden-Württemberg Ende 2016 einen Anteil von 8 % an der Bruttostromerzeugung erreicht. Damit stammt der höchste Anteil der regenerativen Stromerzeugung in Baden-Württemberg aus der Solarenergie. Auch künftig bietet die Solarenergie neben der Windenergie die größten Ausbaumöglichkeiten. Positive Effekte ergeben sich durch den steigenden Anteil der wirtschaftlichen Nutzung des Solarstroms im eigenen Gebäude (Eigenverbrauch) und seit der jüngsten Verabschiedung des Gesetztes zur Förderung von Mieterstrom auch im Mehrgeschosswohnungsbau sowie durch die Entwicklung effektiverer und preiswerter werdender Stromspeicher.
Bis zum Jahr 2050 sollen rund 30 % der Bruttostromerzeugung aus heimischer Solarenergie generiert werden. Damit wird die Photovoltaik neben der Windenergie zum Hauptträger der Energiewende. Dieses Ausbauziel erfordert mehr als eine Verdreifachung der aktuell installierten Photovoltaikleistung auf rund 17 GW.

Photovoltaik auf Dachflächen

Dachflächen

Die Installation von Photovoltaik-Modulen auf Hausdächern bietet sich als einfachste, preiswerteste und umweltverträglichste Möglichkeit zur Nutzung erneuerbarer Energien an. Mit landesweit vorliegenden Gebäudedaten aus einer Laserscan-Befliegung wurde flächendeckend eine Modellrechnung für die über drei Millionen Hausdächer im Lande durchgeführt.

mehr zum Thema Dachflächen
Photovoltaik auf Freiflächen

Freiflächen

Die Nutzung von Freiflächen für PV-Anlagen kann in Konkurrenz zu anderweitiger Nutzung stehen oder es bestehen Einschränkungen z.B. aus Gründen der Siedlungsentwicklung oder des Naturschutzes. Im Energieatlas sind daher nur solche potenziell nutzbaren Flächen dargestellt, in denen keine auschließenden oder einschränkenden Kriterien für eine Installation gegeben sind.

mehr zum Thema Freiflächen
Photovoltaik auf Solardachbörse

Solardachbörse

Mit der Solardachbörse Baden-Württemberg wurde der Energieatlas um ein Marktangebot ergänzt, mit dem sich Immobilieneigentümer, die über geeignete Dachflächen verfügen, und interessierte Investoren zusammenfinden können. Auf diese Weise können auch Bürgerinnen und Bürger ohne eigene Dachflächen Solarstrom erzeugen und verkaufen.

mehr zum Thema Solardachbörse