Projektbeschreibungen

Zurück

Flusskraftwerk Horb am Neckar

Flusskraftwerk in Horb am Neckar

Die 2011 in Betrieb genommene Anlage, mit dem neuen Kraftwerk am Neckar und den zwei sanierten Ausleitungskraftwerken im Mühlkanal, hat eine durchschnittliche Gesamtleistung von 437 kW und produziert jährlich rund 2,3 Mio. kWh klimafreundlichen Strom. Mit der neuen Kaplanturbine konnte die Stromerzeugung mit einem Schlag nahezu verdoppelt werden.
Projektträger Projektstandort Kontakt
Stadtwerke Horb am Neckar Horb am Neckar
Stadtwerke Horb am Neckar
Eckhardt Huber
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
e-huber@horb.de
www.horb.de

Bilder

Beschreibung

Ziel/Auslöser für das Projekt

  • Nutzung der alten Wehranlage am Neckar.
  • Verdopplung des aus Wasserkraft erzeugten Stroms.
  • Weiterer Ausbau der erneuerbaren Energien auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune Horb 2050.
  • Ökologische Verbesserung der Durchgängigkeit des Neckers über eine Fischtreppe.

Projektbeschreibung

An der Inselspitze in Horb am Neckar, an der der Mühlkanal aus dem Neckar fließt, ist die neue Hauptanlage entstanden, in der eine Kaplanturbine das Herzstück der Anlage bildet. Sie wiegt 16 t, sitzt in 8 m Tiefe und besteht aus 3 Laufrad- und 16 Leitschaufeln mit einem Durchmesser von 1,65 m. Die alte Wehranlage am Neckar wurde als zentraler Bestandteil des neuen Kraftwerks weiter verwendet und saniert. Mehr als 4.300 bluegreen-Kunden der Stadtwerke Tübingen haben das Projekt finanziell unterstützt. Über den Mühlkanal werden die beiden bestehenden Anlagen versorgt.

Seit der Inbetriebnahme des Flusskraftwerkes wird der Neckar an der Inselspitze aufgeteilt: Bis zu 14,3 m³ des Neckarwassers fließen pro Sekunde ins neue Kraftwerk. Hier erzeugt die Turbine mit einer Leistung von 400 kW durchschnittlich 1,85 Mio. kWh sauberen Strom pro Jahr.

Mit 2 und 8,5 m³ Wasser pro Sekunde können über den Mühlkanal zusätzlich in den beiden bestehenden Anlagen weitere rund 0,5 Mio. kWh Strom jährlich produziert werden. Bei hohem Wasserstand steigt deren Leistung auf maximal 180 kW an und erhöht die Stromproduktion entsprechend. Die Durchflussmengen im Neckar und im Mühlkanal wurden aus Ertragsgründen angepasst. Somit wird das Potenzial des Neckars noch besser ausgeschöpft.

Mit der Inbetriebnahme des modernen Flusskraftwerks konnte die in Horb erzeugte Menge an Strom aus Wasserkraft auf einen Schlag verdoppeln werden. Die komplette Anlage, mit dem Kraftwerk am Neckar und den zwei Ausleitungskraftwerken im Mühlkanal, hat eine durchschnittlichen Gesamtleistung von 437 kW und produziert jährlich rund 2,3 Mio. kWh klimafreundlichen Strom. Eine Menge, die den Bedarf von rund 600 Vier-Personen-Haushalten deckt.

Nutzen

  • Bessere Ausschöpfung des Wasserkraftpotenzials
  • Verdoppelung der Stromproduktion

Kosten

  • Gesamtkosten: 5,5 Mio. Euro
  • Förderung: Die Kosten für die Fischtreppe wurden vom Land Baden-Württemberg übernommen.

Kenndaten

Allgemeine Informationen  
Baubeginn Februar 2010
Inbetriebnahme April 2011
Nutzbare Wassermenge Kaplanturbine 14,3 m³/s
Nutzbare Wassermenge Anlage gesamt 22,8 m³/s
Jahresenergieproduktion Kaplanturbine 1,8 Mio. kWh
Jahresenergieproduktion Anlage gesamt 2,3 Mio. kWh
Leistung (el.) Neue Anlage 400 kW
Leistung (el.) Bestehende Anlagen 37 kW
Leistung (el.) bei hohem Wasserstand bis zu 180 kW