Projektbeschreibungen

Zurück

Bioenergiedorf Niedereschach

Bioenergiedorf Niedereschach

Ziel des Projektträgers ist die Realisierung eines Fernwärmeprojektes in Niedereschach zur Wärmeversorgung im 1. Bauabschnitt des Ortes.
Projektträger Projektstandort Kontakt
Bürger-Energie-Niedereschach eG Niedereschach
Bürger-Energie-Niedereschach eG
Alwin Rist
Matthias Ratz
Wilhelm-Jerger-Straße 30/1
78078 Niedereschach
Tel.: 0170 / 5581000
07728 / 6467524
alwin.rist@ben-eg.com
matthias.ratz@ben-eg.com
www.ben-eg.com

Beschreibung

Besonderheiten

Etwa 20 % der gesamten Wärme wird durch eine Biogasanlage beigesteuert, was den Energiepreis um diesen Prozentsatz reduziert.

Projektbeschreibung

Die Bürger-Energie-Niedereschach BEN eG ("BEN") wurde im Jahr 2010 gegründet. Es handelt sich um einen Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger. Zurzeit gibt es ca. 350 Mitglieder.

Die Genossenschaft hat in den Jahren 2010 - 2013 drei Projekte realisiert: Es werden zwei mittelgroße Photovoltaikanlagen betrieben und es wurde eine einzelne Nahwärmeleitung von einem ortsansässigen Biogasanlagenbetreiber zur Grund- und Werkrealschule in Niedereschach hergestellt (Länge ca. 800 m), die etwa 90 % der dort benötigten Wärme liefert. Hierzu wird die Abwärme der Biogas-Stromerzeugung genutzt (KWK). Die Genossenschaft betreibt diese Fernwärmeleitung als Eigenhändlerin (Wärmeeinkauf/Wärmeverkauf). Seit 2013 läuft der Ausbau des Fernwärmenetzes im Ort mit 230 Gebäuden, die spätestens Ende 2015 angeschlossen sein werden. Im Juni 2015 sind es 111 angeschlossene Abnehmer. Das Netz wird in der Endausbaustufe ca. 16 km lang sein. Das erste Nahwärmenetz wurde zu Beginn in das große Fernwärmenetz eingebunden. In den Sommermonaten wird durch das BHKW fast das gesamte Netz komplett ausreichend mit Wärme versorgt.

Das Fernwärmenetz soll stufenweise im Kernort und später auch in den Teilorten aufgebaut werden. Hierzu wird eine Heizzentrale gebaut, in der zunächst Hackschnitzel einer energetischen Verwendung zugeführt werden.

Nutzen

  • CO2-Einsparung p.a. (CO2-Äquivalent): 2.440 t
  • Energieeinsparung p.a.: ca. 1 Mio. l Heizöl

Kosten

  • Gesamtkosten: ca. 6,5 Mio. Euro
  • Gefördert wurde bis zu 100.000 Euro vom Land Baden-Württemberg, die Mittel wurden aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt.

Kenndaten

Ortsdaten  
Datenherkunft / Jahr des Datenbestandes BEN eG / 2015
PLZ 78078
Ort Niedereschach
Regierungspräsidium Freiburg
Kreis Schwarzwald-Baar-Kreis
in Betrieb ja
Einwohnerzahl 5.826
Haushalte 1.300
Gebäudezahl k.A.

 

Biogasanlage  
Betreiber HSV (Herbst, Stern, Vosseler)
installierte Leistung (el.) k.A.
installierte Leistung (therm.) k.A.
Jahresertrag Strom k.A.
Jahresertrag Wärme 2.000 MWh
eingesetzte Biomasse k.A.

 

Hackschnitzelheizung  
installierte Leistung (therm.) 1.500 kW
Jahresertrag Wärme 8.000 MWh

 

Wärmenetz  
Anschluss 111 Gebäude (06/2015), ca. 230 (12/2015)
Länge 16 km

 

Ausfallsicherung (Wärme)  
installierte Leistung (therm.) Zwei Pufferspeicher mit 50 m³ Wasser und zwei Öl-Spitzenlast- & Notfallkessel