Projektbeschreibungen

Back

Netzlabor Sonderbuch – Smart Grid Demonstrator

Netzlabor Sonderbuch – Smart Grid Demonstrator

Ziel des Projektes ist es durch intelligente Lösungen die Integration von dezentralen Energieerzeugungsanlagen ins Netz weiter zu verbessern und somit den Anteil erneuerbarer Energien zu steigern.
Projektpartner Projektstandort Kontakt
Netze BW GmbH,
Universität Stuttgart (IEH)
Sonderbuch (Zwiefalten)
Alix von Haken
Technik Innovation
Schelmenwasenstraße 15
70567 Stuttgart
Tel.: +49 151 65627028

Beschreibung

Projektbeschreibung

Innerhalb des kooperativen Forschungsprojekts „Smart Grid Demonstrator“, zwischen dem Verteilnetzbetreiber Netze BW und dem Institut für Energieübertragung und Hochspannungstechnik (IEH) der Universität Stuttgart, werden intelligente Planungs- und Betriebskonzepte von Verteilnetzen erforscht und im Zuge eines Feldtests in der Praxis erprobt. Ziel des Projektes ist es durch intelligente Lösungen die Integration von dezentralen Energieerzeugungsanlagen ins Netz weiter zu verbessern und somit
den Anteil erneuerbarer Energien zu steigern.
Dazu wird der aktuelle Netzzustand eines realen Niederspannungsnetzes in Echtzeit bestimmt. Diese so genannte Zustandsschätzung wird auf Grundlage von Messungen und
historischen Daten durchgeführt. Zusätzlich wird eine Zustandsvorhersage auf Basis von Wetterprognosen und historischen Daten getroffen.
Dies ermöglicht einen hinsichtlich des Gesamtsystems optimierten Betrieb flexibler Systemkomponenten (z.B. regelbare Ortsnetztransformatoren, PV-Wechselrichter,
Batterien, ...), indem diesen Flexibilitäten optimierte Fahrpläne zur Verfügung gestellt werden.
Die Mess- und Berechnungsergebnisse werden auf einer Webseite visualisiert, über die der Netzbetreiber die Nutzung der Flexibilitäten koordinieren kann. Zusätzlich bietet
die Webseite Zugang zu Informationen über den aktuellen Netzzustand, sowie vergangene und prognostizierte Systemzustände.
Neben den Algorithmen zur Zustandsschätzung und Betriebsoptimierung wird auch die praktische Umsetzung innerhalb des Feldtests näher untersucht. So werden in diesem
Projekt beispielsweise zwei Kommunikationstechnologien (LTE und PLC) zur Anbindung von Mess- und Steuerequipment parallel zu einander eingesetzt, um die Technologien hinsichtlich ihrer Nutzbarkeit und Zuverlässigkeit direkt miteinander zu vergleichen.

Kenndaten

Übersicht  
Projektstart Juni 2017
Status laufend
Projektart Forschung & Entwicklung
Projekt begehbar k.A.
Kosten Finanziert durch: Netze BW GmbH
weiterführende Informationen https://www.netze-bw.de/unsernetz/innovationen/netzlabor-sonderbuch

 

Bildnachweis: Csaba Deli/123rf.com - außer: ggf. Projektbilder s. Kontakt