Projektbeschreibungen

Eutingen-Weitingen
Für die Wärmeversorgung in Weitingen gibt es aktuell zwei Heizkessel die mit Holzhackschnitzeln befeuert werden. Die Wärme gelangt anschließend in den 50 m³ großen Pufferspeicher und von dort direkt ins Wärmenetz und zu den Abnehmern.
mehr
St. Peter
Die Genossenschaft "Bürger Energie St. Peter eG" hat sich zur Aufgabe gestellt, eine zentrale Wärmeversorgung mit Fernwärmenetz für die Gemeinde St. Peter sowie die Erzeugung von Strom durch Kraft-Wärme-Kopplung auf der Basis von Holzpellets und Holzhackschnitzel zu planen, zu projektieren, zu errichten und zu betreiben.
mehr
Gaildorf
Der Naturstromspeicher Gaildorf ist ein bei Gaildorf im Bau befindlicher Windpark in Kombination mit einem Pumpspeicherkraftwerk.
mehr
Walzbachtal-Wössingen
Durch Umstellung des Herstellungsprozesses auf das sogenannte Trockenverfahren konnte der spezifische Energiebedarf für die Produktion von Zementklinker bei der Lafarge Zement Wössingen GmbH erheblich reduziert werden. Das Werk zählt seit der Modernisierung zu den energieeffizientesten und umweltfreundlichsten Zementwerken in Europa.
mehr
Waldbronn-Reichenbach
Die Bäckerei Nussbaumer GmbH & Co. KG spart durch Wärmerückgewinnung aus Kälteaggregaten sowie durch bei einer Erweiterung umgesetzte Maßnahmen jährlich ca. 9.000 m³ Erdgas ein.
mehr
Ulm-Donautal
Die Metallschmelzwerk Ulm GmbH hat mit der Errichtung einer hochmodernen Stranggießanlage zur Herstellung von Kupfergusslegierungen ein intelligentes Lastmanagementsystem implementiert.
mehr
Ulm
Durch ein im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms geförderten Vorhabens konnte die Fluoron GmbH zwei innovative, energie- und wassereffiziente Autoklaven (600 l) anschaffen und so 80 % der zur Dampferzeugung eingesetzten Energie zurückgewinnen.
mehr
Tettnang-Obereisenbach
Beim Sportartikelhersteller Vaude wird im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie Wert auf einen möglichst effizienten Einsatz von Energie in verschiedenen Unternehmensbereichen gelegt. Dies schließt die Kühlung der Informationstechnologie im Rechenzentrum mit ein.
mehr
Sulz am Neckar
In der Verzinkerei Sulz GmbH konnte durch Kombination eines neuen Fluxmittels mit einer innovativen Fluxmittelaufbereitungsanlage, der spezifische Erdgas- und Zinkbedarf beim Feuerverzinken deutlich reduziert werden.
mehr
Stuttgart-Feuerbach
Die Robert Bosch GmbH setzt bei der Bedienung von energieintensiven Produktionsmaschinen auf die Sensibilisierung der Mitarbeiter und deren Beteiligung bei Identifikation, Umsetzung und Bewertung von Energieeffizienzmaßnahmen.
mehr
Sternenfels
Durch Prozessintegration der Abwärme von Kompressoren spart die Firma alutec metal innovations GmbH & Co. KG, ein Produzent von Aluminium-Fließpressteilen, 2.500 Euro monatlich an Kosten ein.
mehr
Spaichingen
Um zunehmend häufiger auftretenden Stromausfällen entgegenzuwirken, hat die Spanntechnik-Firma Kipp in Spaichingen in eine moderne Energiezentrale mit Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK) investiert. Davon profitiert nicht nur die Betriebssicherheit, sondern auch die Umwelt.
mehr
Singen (Hohentwiel)
Die Abwärme des Kupolofens der Firma Georg Fischer Automobilguss GmbH wird durch die Auskopplung der Abwärme zur Dampferzeugung im benachbarten Maggi-Werk des Nahrungsmittelherstellers Nestlé Deutschland AG ganzjährig und vollständig genutzt.
mehr
Sindelfingen-Maichingen
Die Abwärme eines Blockheizkraftwerks, die in ein Nahwärmenetz eingespeist wird, wurde wirtschaftlich durch die Abwärme der Druckerei Körner ergänzt.
mehr
Schönaich
Die Honeywell GmbH, ein Hersteller von energieeffizienten Regelungslösungen, hat am Standort Schönaich ein modernes Energiemanagementsystem eingeführt. Dadurch können der Energieverbrauch deutlich reduziert und durch die Zertifizierung nach ISO 50001 Steuern eingespart werden.
mehr
Rastatt
Eine an Erdsonden gekoppelte Kälteanlage bei ALDI SÜD in Rastatt nutzt das Erdreich nicht nur, um die Effizienz der Kälteerzeugung zu steigern, sondern auch zur Temperierung des Innenraums.
mehr
Oberndorf am Neckar
Durch ein transparentes, feingeregeltes Lastmanagementsystem mit ca. 500 Schalthandlungen pro Tag, konnte die Chrom-Müller Metallveredelung GmbH die Jahreshöchstlast deutlich reduzieren und einen Teil der Produktion vom Hoch- ins Niedertarif-Zeitfester verschieben.
mehr
Niederstotzingen
Im GARDENA-Werk Niederstotzingen können durch die Integration einer Pulverbeschichtungsanlage in eine Naßlackbeschichtungsanlage die Auslastung erhöht und dadurch die Energiekosten um 9.000 Euro pro Jahr gesenkt werden.
mehr
Mannheim
Durch eine bestmögliche Temperatur-Waschmittel-Kombination im Waschprozess konnte die John Deere GmbH & Co. KG nicht nur ihre Energiekosten senken, sondern auch ein besseres Reinigungsergebnis bei gleichzeitiger Verminderung der eingesetzten Wasser- und Waschmittelmengen erzielen.
mehr
Ludwigsburg
Durch den Einbau eines Wärmeübertragers in den Abgaskanal und die Einkopplung der Wärme in den Speisewasserstrom konnte der Brennstoffbedarf der Wäscherei Forstenhäusler GmbH um durchschnittlich 2,5 l pro Betriebsstunde gesenkt werden.
mehr