Projektbeschreibungen

Back

Gemeinschaftsdienliche Energieladezelle – GELaZ

Gemeinschaftsdienliche Energieladezelle – GELaZ

Konkretes Ziel des Vorhabens ist dabei die Demonstration des netzdienlichen Lastmanagements bei gleichzeitiger Ladung einer Vielzahl von Elektrofahrzeugen an drei verschiedenen Standorten in Baden-Württemberg: Ludwigsburg, Reutlingen und Konstanz.
Projektpartner Projektstandort Kontakt
ISC Konstanz e.V., Hochschule Reutlingen, Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim GmbH, Flughafen Stuttgart GmbH, Mahle GmbH, SmartLab GmbH, MPC – management project coaching, Easy Smart Grid GmbH, OLI Share Energy GmbH, FairEnergie GmbH, FairNetz GmbH, Avat Automation GmbH, Enisyst GmbH, Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg, Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Tübingen Konstanz, Ludwigsburg, Reutlingen

Beschreibung

Projektbeschreibung

Um die Elektromobilität zu etablieren, bedarf es innovativer Ideen und Konzepte für eine alltagstaugliche Ladeinfrastruktur. Im Rahmen des Automobildialogs angestoßen und durch das Förderprogramm zur intelligenten Anbindung von Ladeinfrastruktur in Parkhäusern und Tiefgaragen (INPUT) unterstützt, widmet sich das Projekt „Gemeinschaftsdienliche Energieladezelle – GELaZ“ seit 2019 dieser Aufgabe.
Konkretes Ziel des Vorhabens ist dabei die Demonstration des netzdienlichen Lastmanagements bei gleichzeitiger Ladung einer Vielzahl von Elektrofahrzeugen an drei verschiedenen Standorten in Baden-Württemberg: Ludwigsburg, Reutlingen und Konstanz. In Reutlingen werden zum Beispiel die Möglichkeiten und Vor- und Nachteile bei der Nutzung bestehender und neuer Netzanschlusspunkte für Betreiber unabhängiger Ladeinfrastruktur aufgezeigt, bewertet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dabei wird auch die Auslastung der öffentlichen Netze mitberücksichtigt. Der Verteilnetzbetreiber FairNetz erhält über das eingebaute „SmartMeterGateway (SMGw)“ direkten Zugriff auf die Ladeinfrastruktur, um von seiner Leitstelle aus kritischen Netzzuständen frühzeitig entgegen wirken zu können.

Kenndaten

Übersicht  
Projektstart 2019
Status laufend
Projektart Projektförderung INPUT
Projekt begehbar k.A.
Kosten Förderung durch Land BW 490.000 Euro
weiterführende Informationen https://www.tec.reutlingen-university.de/fileadmin/user_upload/Fakultaet_TEC/65_PM129_UEbergabe_Foerdervertraege_INPUT_Anlage_05.06.2019_JOH.pdf

 

Bildnachweis: Csaba Deli/123rf.com - außer: ggf. Projektbilder s. Kontakt