Projektbeschreibungen

Zurück

Wohnhaus Schmieder

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren 2018, Kategorie 'Modernisierung Ein-/Zweifamilienhaus'

Das Objekt hat im Vergleich die deutlich effizienteste Gebäudehülle im Wettbewerb "Effizienzpreis Bauen und Modernisieren" 2018 in der Kategorie 'Modernisierung Ein-/Zweifamilienhaus' und die Prämierungsstufe Gold erhalten. Auch der Primärenergiebedarf und der Endenergiebedarf sind vergleichsweise gut bis sehr gut. Innerhalb der Kategorie kann das Objekt den effizientesten Gebäudestandard mit KfW-Effizienzhaus 55 vorweisen.

Projektträger Projektstandort Kontakt
Markus Schmieder Schenkenzell

Bilder

Kenndaten

Allgemeine Informationen  
Standort Wohnhaus Schmieder
Ort Schenkenzell
Fertigstellung 2015
Architekt + Energieberater Schuler Achitekten, Hausach

 

weitere Angaben  
Primärenergiebedarf 28,9 kWh/(m²a)
Endenergiebedarf 12 kWh/(m²a)
Transmissionswärmeverlust 0,242 W/m²
Baukosten 637 €/m² Bruttogeschossfläche
Gesamtwohnfläche 235 m²
Wohneinheiten 2
Bauzeit 04/2015 - 11/2015

Beschreibung

Einführung

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein freistehendes Einfamilienhaus im Stile der 1970er-Jahre, welches zu einem Zweifamilienhaus mit einer altersgerechten Wohnung im Erdgeschoss umgebaut wurde. Diese Umnutzung wurde gleichzeitig genutzt, das Gebäude energietechnisch generalzusanieren und zum KfW-Effizienzhaus 55 aufzurüsten.

Das Ergebnis ist nun äußerlich ein klares, modernes Erscheinungsbild, welches dennoch die ursprünglichen Proportionen und den Urcharakter des Bestands widerspiegelt. Innen wurde ebenfalls mit einer geradlinigen Architektursprache gearbeitet: Holzböden mit Fußbodenheizung, weiße glatte Wandoberflächen kombiniert mit einzelnen warmen Farbakzenten und die teilweise wieder verwendeten 70er-Jahre-Möblierungen der alten und neuen Bewohner schaffen eine behagliche Atmosphäre, in der sich die Nutzer rundum wohl und zu Hause fühlen.

Technische Beschreibung

Das Objekt hat im Vergleich die deutlich effizienteste Gebäudehülle im Wettbewerb "Effizienzpreis Bauen und Modernisieren" 2018 in der Kategorie Modernisierung Ein-/Zweifamilienhaus und die Prämierungsstufe Gold erhalten. Auch der Primärenergiebedarf und der Endenergiebedarf sind vergleichsweise gut bis sehr gut. Innerhalb der Kategorie kann das Objekt den effizientesten Gebäudestandard mit KfW-Effizienzhaus 55 vorweisen.

Durch die geringsten Modernisierungskosten in €/m² Bruttogesamtfläche erreicht das Gebäude somit ein herausragendes Verhältnis von Kosten zur Energieeffizienz. Dabei wird zusätzlich berücksichtigt, dass das Objekt mit dem Ersatz einer elektrischen Nachtspeicherheizung eine schwierige Ausgangssituation bewältigt hat. Für eine Vielzahl von Gebäuden dieser Art und aus dieser Zeit, wovon es viele im Land Baden-Württemberg gibt, kann die Modernisierungsmaßnahme dieses Objektes eine besonders vorbildliche Herangehensweise darstellen. Das Gebäude ist zudem durch die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung auf dem aktuellen Stand der Technik.