Projektbeschreibungen

Zurück

Kreiskrankenhaus Mühlacker

Ganzheitliche Gebäudesanierung

Innovative Fassadensanierung im Rahmen einer umfassenden, stufenweisen Erneuerung im Kreiskrankenhaus Mühlacker.
Projektträger Projektstandort Kontakt
Enzkreis-Kliniken gGmbH Mühlacker

Bilder

Kenndaten

Allgemeine Informationen  
Jahr der Umsetzung 2005 - 2006
Kapazität nicht quantifizierbar
Energieeinsparung 193 MWh
CO2-Einsparung 38,6 t
Investition 425.000 Euro
Lebensdauer 30 Jahre

Beschreibung

Einführung

Der allgemeine Sanierungsstand und der damit einhergehende hohe Energieverbrauch des Bettenhauses im Kreiskrankenhaus Mühlacker führten zur Entscheidung, den Weg einer umfassenden, stufenweisen Erneuerung einzuschlagen, in deren Rahmen die Umsetzung einer innovativen Fassadensanierung erfolgte.

Technische Beschreibung

In einem ersten Schritt erfolgte im Jahr 2005 eine Dämmung der gesamten Dachfläche. Zur optischen Aufwertung entschied man sich im Anschluss für eine Begrünung der Dachfläche und stellte sie den Stadtwerken Mühlacker für die Errichtung einer Photovoltaikanlage zur Verfügung. Im darauffolgenden Jahr wurde die Sanierung der Fassade in Angriff genommen. 100 Aluminiumfenster wurden durch energieeffiziente Kunststofffenster ersetzt und die Fassade wurde mit Dämmplatten isoliert. Weiterhin wurden die alten Betonbalkone bis auf die Grundkonstruktion entfernt. Um ihre Funktion als Rettungswege weiterhin gewährleisten zu können, wurden neue Geländer und Gitterböden angebracht. Zusätzlich wurden 516 Photovoltaikmodule an der Fassade angebracht, die neben der Energieproduktion auch die Patientenzimmer beschatten und dadurch im Sommer ein angenehmes Raumklima schaffen. Durch die Sanierung und Dämmung der Fassade konnten so etwa 193 MWh Energie pro Jahr eingespart werden.