Projektbeschreibungen

Zurück

Holcim (Süddeutschland) GmbH

Energiemanagementsystem als Basis für die Identifikation von Energieeinsparpotenzialen

Auf der Basis des im Jahre 2011 eingeführten Energiemanagementsystems konnte das Zementwerk Dotternhausen der Holcim (Süddeutschland) GmbH Energieeinsparpotenziale identifizieren und Maßnahmen zur Hebung umsetzen.
Projektträger Projektstandort Kontakt
Holcim (Süddeutschland) GmbH Dotternhausen

Bilder

Kenndaten

Allgemeine Informationen  
Jahr der Umsetzung 2012
Kapazität (Kompressoren) k.A.
Energieeinsparung p.a. 10,5 GWh
CO2-Einsparung p.a. 4.500 t
Investition 80.000 Euro
Lebensdauer nicht quantifizierbar
Interne Verzinsung nicht quantifizierbar

Beschreibung

Technische Beschreibung

Ende 2011 traf die Werkleitung die Entscheidung zur Einführung eines Energiemanagementsystems am Standort Dotternhausen, welches 2012 fertiggestellt und nach ISO-EN 50.001 zertifiziert wurde. Durch das Energiemanagementsystem konnten Maßnahmen zur Senkung des spezifischen Energieeinsatzes identifiziert und die Umsetzung der Maßnahmen eingeleitet werden. Etwa 86 % der erzielten Energieeinsparung sind dabei auf die Optimierung der Zementmühlen durch Prozessoptimierung, Umbau von Anlagenteilen, Ersatz der Mahlkugeln, verbesserte Wartung und Verminderung der Umlaufware zurückzuführen. Darüber hinaus wurde das Beleuchtungskonzept für den Parkplatz sowie Verkehrswege außerhalb des Werksgeländes und das Druckluftsystem durch effizientere Trockner optimiert.