Projektbeschreibungen

Zurück

Bioenergiedorf Niederstetten-Rüsselhausen

Bioenergiedorf Niederstetten-Rüsselhausen

Die bestehende Biogasanlage in Rüsselhausen, deren Abwärme bislang ungenutzt war, wurde auf Initiative von Bürgern um ein Nahwärmenetz ergänzt. Außerdem erfolgte aus Sicherheitsgründen sowie zur Spitzenlastabdeckung die Installation einer Hackschnitzel-Heizungsanlage in Kombination mit einem Pufferspeicher.
Projektträger Projektstandort Kontakt
Bioenergie Rüsselhausen GbR Niederstetten-Rüsselhausen
Bioenergie Rüsselhausen GbR
Reinhold Pflüger, Geschäftsführer
Rüsselhausen 94
97996 Niederstetten
reinholdpf@aol.com
 
Stadtverwaltung Niederstetten
Bürgermeister Rüdiger Zibold
Albert-Sammt-Straße 1
97996 Niederstetten
info@niederstetten.de
www.niederstetten.de

Bilder

Beschreibung

Ziel/Auslöser für das Projekt

Um die seither ungenutzte Abwärme der bestehenden Biogasanlage sinnvoll zu nutzen, entwickelte eine Bürgerinitiative das Nahwärmekonzept und ergänzte die Anlage aus Sicherheitsgründen um eine Hackschnitzel-Heizanlage.

Projektbeschreibung

Die bislang ungenutzte Abwärme einer in unmittelbarer Nähe des Ortes Rüsselhausen bei Niederstetten gelegenen Biogasanlage gab den Ausschlag zum Bau eines Nahwärmenetzes zur Beheizung und Warmwasserbereitung mehrerer Wohngebäude sowie des Dorfgemeinschaftshauses. Nach Durchführung vorbereitender Untersuchungen und Gründung der "Bioenergie Rüsselhausen GbR" durch die interessierten Einwohner startete der Bau des Nahwärmenetzes sowie der Übergabestationen im Sommer 2014. Im Herbst begann die Errichtung der Hackschnitzelanlage zur Spitzenlastabdeckung in den Wintermonaten. Aus Effizienzgründen wurde zusätzlich ein Pufferspeicher mit 44.000 l Inhalt installiert. Die seit 23.12.2014 in Betrieb befindliche Anlage versorgt auf umweltfreundliche und energieeffiziente Weise mittlerweile 25 Gebäude mit Wärme.

Kosten

  • Nahwärmenetz, Kesseltechnik etc.: 450.000 Euro
  • Förderung durch KfW: 135.000 Euro

Kenndaten

Ortsdaten  
Datenherkunft / Jahr des Datenbestandes Bioenergie Rüsselhausen GbR / 2015
PLZ 97996
Ort Niederstetten-Rüsselhausen
Regierungspräsidium Stuttgart
Kreis Main-Tauber-Kreis
in Betrieb in Bau
Einwohnerzahl 143
Haushalte k.A.
Gebäudezahl k.A.

 

Biogasanlage  
Betreiber k.A.
installierte Leistung (el.) 250 kW
installierte Leistung (therm.) 200 kW
Jahresertrag Strom 2.190 MWh
Jahresertrag Wärme 2.628 MWh
eingesetzte Biomasse Energiepflanzen, Mais, Ganzpflanzensilage

 

Hackschnitzelheizung  
installierte Leistung (therm.) 200 kW
Jahresertrag Wärme k.A.

 

Wärmenetz  
Anschluss 25 Gebäude
Länge 1,6 km

 

Ausfallsicherung (Wärme)  
installierte Leistung (therm.) k.A.