Projektbeschreibungen

Zurück

Bioenergiedorf Erlach

Bioenergiedorf Erlach

Seit 2012 ist Großerlach-Erlach als Bioenergiedorf bei der vom Bund getragenen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) gelistet. Damit ist der Stammsitz der ERLACHER HÖHE im Schwäbischen Wald nicht nur das erste Bioenergiedorf im Rems-Murr-Kreis, sondern auch das erste Bioenergiedorf innerhalb der Diakonie.
Projektträger Projektstandort Kontakt
Diakonieverbund DORNAHOF & ERLACHER HÖHE e.V. Erlach
ERLACHER HÖHE
Reiner Schumacher
Erlach 5
71577 Großerlach-Erlach
Tel.: 07193 / 57261
reiner.schumacher@erlacher-hoehe.de
www.erlacher-hoehe.de

Beschreibung

Besonderheiten

Die ERLACHER HÖHE erzeugt in Erlach 100 % ihres Strombedarfs CO2-neutral aus Biomasse und per Photovoltaik. Über das Nahwärmesystem mit Biogasanlage, Blockheizkraftwerk und Hackschnitzelheizung gelingt es fast völlig ohne fossile Brennstoffe auszukommen.

Projektbeschreibung

Die ERLACHER HÖHE ist ein innovatives, diakonisches Sozialunternehmen mit Tradition. In derzeit sechs Landkreisen in Baden-Württemberg wird Menschen in sozialen Notlagen qualifizierte Hilfe angeboten. Das Handlungsspektrum umfasst eine Vielzahl von Angeboten, die sich von aufsuchender Sozialarbeit und Beratungsstellen bis zu stationären Hilfeangeboten erstrecken. Am Stammsitz in Großerlach-Erlach wird 100 % des Stroms CO2-neutral erzeugt. Über das Nahwärmesystem mit Blockheizkraftwerk und Hackschnitzelheizung gelingt es fast völlig ohne fossile Brennstoffe auszukommen. Zwei Photovoltaikanlagen runden das Angebot an selbstgewonnener Energie ab. Die Biogasanlage wird ausschließlich mit Gülle und Grassilage beschickt, die überwiegend von der Bio-Landwirtschaft vor Ort stammen. Mit dem Blockheizkraftwerk und den beiden Photovoltaikanlagen wird Strom für mehr als 600 Haushalte erzeugt.

Nutzen

  • Die Summe der eingesparten CO2-Emissionen beträgt im Vergleich zu fossiler Strom- und Wärmeerzeugung rund 970 t pro Jahr – allein die Solarstromerzeugung spart 120 t ein.
  • Stromenergiebilanz:
    - Jahresertrag: 1.700 MWh
    - Stromverbrauch: 737 MWh

Kosten

  • Gesamtkosten: ca. 3.500.000 Euro im Laufe von 20 Jahren

Kenndaten

Ortsdaten  
Datenherkunft / Jahr des Datenbestandes ERLACHER HÖHE / 2015
PLZ 71577
Ort Großerlach-Erlach
Regierungspräsidium Stuttgart
Kreis Rems-Murr-Kreis
in Betrieb ja
Bemerkung diakonische Einrichtung
Einwohnerzahl 150 (+ 150 Mitarbeiter)
Haushalte entsp. 75
Gebäudezahl 35

 

Biogasanlage  
Betreiber ERLACHER HÖHE
installierte Leistung (el.) 250 kW
installierte Leistung (therm.) 230 kW
Jahresertrag Strom 1.600 MWh
Jahresertrag Wärme 1.400 MWh
eingesetzte Biomasse Gras, Festmist, Gülle

 

Photovoltaik  
installierte Leistung (el.) 207 kWp
Jahresertrag Strom 185.000 kW

 

Hackschnitzelheizung  
installierte Leistung (therm.) 500 kW
Jahresertrag Wärme 1.400 MWh

 

Wärmenetz  
Anschluss 100 %
Länge 1,2 km

 

Ausfallsicherung (Wärme)  
installierte Leistung (therm.) Heizölkessel 720 kW,  Pufferspeicher 25 m³ + 12 m³